Noch Fragen?

Hier findest Du vielleicht Antworten…

Wenn Du nach dem Durchforsten unserer Webseite immer noch offene Fragen hast, könnte Dir unser FAQ, in dem wir häufig gestellte Fragen sammeln, weiterhelfen. Ansonsten sind wir aber auch jederzeit bereit Dir ganz persönlich auszuhelfen. Eine E-Mail oder ein Anruf genügt.

Um schnell zu den für Dich relevanten Themen zu kommen, einfach hier klicken:

Unser
Status

Bewerbungs-
prozess

Arbeitsproben

Eignungstests

Unser
Status

Bewerbungs-
prozess

Arbeitsproben

Eignungstests

Stipendien-
programm

Finanzierung

Förderung

Unterkunft

Unser
Status

Finanzierung

Förderung

Unterkunft

  Status der School for Games  

Was bedeutet "staatlich anerkannte Ergänzungsschule"?

Um diesen Status vom zuständigen Schulamt zu bekommen, bedarf es einiger Voraussetzungen die erfüllt werden müssen. Neben einem sauber ausgearbeiteten Lehrplan und Prüfungssystem für die angebotenen Ausbildungen werden auch die eingesetzten Lehrkräfte und die Schulungsräume auf Herz und Nieren geprüft. Anhand der Vermittlungsquote nach den Ausbildungen direkt in einen Job zeigt sich über die Jahre auch die Relevanz und Qualität der Absolventen/innen auf dem Arbeitsmarkt. Nach einigen Jahren auf dem Prüfstand erhält die Bildungseinrichtung sowie ihr Bildungsangebot bei positivem Verlauf die staatliche Anerkennung.

Was bringt dieser Status unseren Teilnehmern/innen?

Aufgrund der Anerkennung unserer Einrichtung durch das Berliner Schulamt besitzen all unsere Teilnehmer/innen für die Dauer der Ausbildung den offiziellen Status eines/er Schüler/in. Somit haben unsere Teilnehmer/innen auch Anspruch auf verschiedene staatliche Förder- und Finanzierungsprogramme. Mehr dazu unter dem Punkt Förderung.

Sind die Abschlüsse auch staatlich anerkannt?
Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhält man zum Ende einer der drei Ausbildungen einen staatlich anerkannten Berufsabschluss. Somit darf man sich dann „Staatlich anerkannter Game Developer“, „Staatlich anerkannter Game Engineer“ oder „Staatlich anerkannter Game Artist“ nennen.
Porträt von dem Ausbildungsberater Felix Wittkopf
Ausbildungsberatung

Felix Wittkopf

Porträt von der Ausbildungsberaterin Sandy Kramer
Ausbildungsberatung

Sandy Kramer

  Status der School for Games 

Was bedeutet "staatlich anerkannte Ergänzungsschule"?

Um diesen Status vom zuständigen Schulamt zu bekommen, bedarf es einiger Voraussetzungen die erfüllt werden müssen. Neben einem sauber ausgearbeiteten Lehrplan und Prüfungssystem für die angebotenen Ausbildungen werden auch die eingesetzten Lehrkräfte und die Schulungsräume auf Herz und Nieren geprüft. Anhand der Vermittlungsquote nach den Ausbildungen direkt in einen Job zeigt sich über die Jahre auch die Relevanz und Qualität der Absolventen/innen auf dem Arbeitsmarkt. Nach einigen Jahren auf dem Prüfstand erhält die Bildungseinrichtung sowie ihr Bildungsangebot bei positivem Verlauf die staatliche Anerkennung.

Was bringt dieser Status unseren Teilnehmern/innen?

Aufgrund der Anerkennung unserer Einrichtung durch das Berliner Schulamt besitzen all unsere Teilnehmer/innen für die Dauer der Ausbildung den offiziellen Status eines/er Schüler/in. Somit haben unsere Teilnehmer/innen auch Anspruch auf verschiedene staatliche Förder- und Finanzierungsprogramme. Mehr dazu unter dem Punkt Förderung.

Sind die Abschlüsse auch staatlich anerkannt?
Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhält man zum Ende einer der drei Ausbildungen einen staatlich anerkannten Berufsabschluss. Somit darf man sich dann „Staatlich anerkannter Game Developer“, „Staatlich anerkannter Game Engineer“ oder „Staatlich anerkannter Game Artist“ nennen.

  Bewerbungsprozess  

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Die schulische Voraussetzung für die Teilnahme an einer der drei Ausbildung an der S4G muss mindesten 10 erfolgreich absolvierte Schuljahre umfassen. Für Interessenten/innen aus Österreich und der Schweiz gilt eine Schulpflicht von nur 9 Jahren, die somit auch bei uns ausreichend sind. Ein Großteil unserer Teilnehmer/innen besitzt ein Abitur oder weiterführende Abschlüsse.  

Wir erwarten darüber hinaus vor allem ein technisches Verständnis und Umgang mit Hard- und Software ohne Scheu. Ein vielfältiges Interesse für Medien jeglicher Art und Games im Speziellen ist ebenfalls Pflicht. Darüber hinaus erwarten wir eine große Portion Motivation, Fleiß und Engagement, um all das vermittelte Wissen aufzusaugen und die zweijährigen Ausbildungen erfolgreich zu beenden sowie einen direkten Einstieg in die Industrie zu schaffen.

Was gehört in eine Bewerbung?

Um einen ersten Eindruck von Dir als Person zu gewinnen, erwarten wir folgende Unterlagen und Zugaben in einer Bewerbung:

 

  • Ein formelles Anschreiben („Hiermit bewerbe ich mich…“)
  • Ein tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Dein letztes vorliegendes Zeugnis in Kopie
  • Bei zusätzlicher Bewerbung für eins der Teilstipendien ein extra Motivationsschreiben welches sich auf eins der ausgeschriebenen Stipendien bezieht
  • Bescheinigungen von absolvierten Praktika und/oder Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden)
  • Sowie aussagekräftigen Arbeitsproben in digitaler Form (Dazu aber mehr unter Arbeitsproben)
Wie soll ich mich bewerben?

Da wir in einer digitalen Welt leben, erwarten wir auch deine Bewerbung auf dem digitalen Weg. Lass uns diese per Mail an bewerbung@school4games.net zukommen. Sollten deine Arbeitsproben zu groß für einen Mailanhang sein, einfach einen Link schicken, unter dem wir diese im Netz anschauen und / oder herunterladen können.

Gibt es einen Bewerbungsschluss?

Nein, wir haben keine terminierte Bewerbungsfrist. Bei uns gilt das Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!“. Das heißt, bewerben ist so lange möglich wie für den angepeilten Ausbildungsstart Plätze zu vergeben sind bzw. alle „early birds“ können bereits frühzeitig aktiv werden. Wir bearbeiten eintreffende Bewerbungen immer zeitnah. Wer sich z.B. bereits im Januar für einen Start ab Oktober bewirbt, wird spätestens im Februar über seine/ihre fachliche Eignung Bescheid wissen. So bleibt dann genug Zeit um sich um einen evtl. nötigen Umzug, die finale Klärung der Finanzierung etc. zu kümmern.

Wie sieht der Bewerbungsprozess aus?

Aber was passiert, nachdem wir deine Bewerbung erhalten haben? Nach Eingang wird diese gesichtet. Sollte alles vollständig sein und die Arbeitsproben für eine Einschätzung ausreichen, laden wir Dich zeitnah zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch. Bei dem Termin sprechen wir gemeinsam die Unterlagen und Arbeiten durch und Du hast die Möglichkeit dazu nochmals Stellung zu nehmen. Hier entscheiden wir gemeinsam mit Dir über die fachliche Eignung für die gewählte Ausbildung.

Sollten uns die eingereichten Arbeitsproben nicht für eine finale Entscheidung ausreichen, ist das kein Beinbruch. In dem Fall lassen wir Dir einen Eignungstest zukommen, den Du in einer vorgegebenen Zeit von zu Hause umsetzen darfst. Mehr dazu weiter unten unter Eignungstest.

Grafik Bewerbungsprozess Ablauf

  Arbeitsproben  

Was für Arbeitsproben muss ich einreichen?

Für viele sind Games ein heiß geliebtes Hobby. Und somit ergibt sich für einige daraus der Wunsch ein Teil dieser Kreativbranche zu sein und in ihr zu arbeiten. Da aber zwischen dem Konsumieren eines Medium und dem Produzieren Welten liegen, erwarten wir von unseren Bewerbern/innen Arbeitsproben.

Diese sollen uns zeigen, dass Du Dich bereits aus Eigenantrieb mit dem Thema Spieleentwicklung beschäftigt hast. Zeig uns, dass Du nicht nur zockst, sondern die vielfältigen Möglichkeiten wie z.B. kostenlose Software (Level Editoren, Grafikprogramme oder Game Engines), hilfreiche Tutorials, Foren (zum Fragen stellen und Tipps einholen) nutzt, um hinter den Vorhang der Games zu schauen.

Anhand dieser Arbeiten können wir gemeinsam mit Dir besser einschätzen, ob eine Teilnahme in der gewählten Fachrichtung eine gute Entscheidung ist. Immerhin bist Du bereit zwei Lebensjahre und auch einen beachtlichen Betrag an Schulgebühr zu investieren. Da ist es nur fair zusammen zu schauen, ob dies beides gut angelegt ist.

Um Dir eine Orientierung zu geben was gern gesehene Arbeiten sind, findest Du folgend einige entsprechend der drei Fachbereiche aufgeführt:

Game Development
Eigene Spielideen und -konzepte, Games-Prototypen, Projektpläne, selbst entwickelte Karten- oder Brettspiele, selbst erstellte Mods oder Level etc.

Game Graphics
Zeichnungen, Comics, eigene Videos, Animationen, Fotos, Collagen, 3D Modelle aber auch analog modellierte Arbeiten aus Ton o.ä.

Game Engineering
Game Prototypen, eigene Scripte, Apps, Web Applikationen etc.

Wie viele Arbeitsproben muss ich einreichen?

Bei den eigenen Arbeiten gilt das Motto „Qualität vor Quantität“. Wenn Du eine große Auswahl hast, wähle die besten aus und lass sie uns zukommen. Sollten sie uns nicht ausreichen, melden wir uns bei Dir und Du kannst etwas nachreichen oder zum Bewerbungsgespräch mitbringen. Denn gerade beim grafischen Bereich ist es oft der Fall, dass Bewerber/innen bereits seit Jahren zeichnen und somit viele Arbeiten vorhanden sind.

  Eignungstests  

Was ist ein Eignungstest und bekommt den jeder Bewerber?

Um unsere Bewerber/innen fachlich einschätzen zu können, erwarten wir Arbeitsproben, die der Bewerbung beigelegt werden. Sollten uns diese nicht für eine finale Entscheidung ausreichen, ist das kein Beinbruch. In dem Fall haben wir für alle drei Fachbereiche entsprechend vorbereitete Eignungstests, die wir herausgeben und die in einer vorgegebenen Zeit von zu Hause umgesetzt werden sollen. Das Ergebnis des Tests lassen wir dann mit in unsere Entscheidung einfließen.

Was ist der Sinn des Tests und wie läuft er ab?

Alle Tests sind praktischer Natur und könnten auch eine Aufgabe innerhalb der Ausbildung oder ein Auftrag im späteren Job sein. Sie helfen daher nicht nur uns, zu sehen wir Du die vorgegebene Aufgabe umsetzt und was am Ende bei rauskommt. Auch für Dich persönlich ist es ein perfekter Testballon, ob Du bei der Umsetzung Spaß hattest und mit der Aufgabenstellung gut vorankamst. Denn solltest Du bereits an dem Punkt merken, dass Du Dich durch die Umsetzung quälst und das Ende herbeisehnst, dann solltest Du auch nochmals über die Teilnahme an der gewählten Ausbildung nachdenken. Denn solche Aufträge und Aufgaben gehören dann zu deinem täglich Brot.

Aber keine Angst, wir nehmen Dich bei dem Test komplett an die Hand! Die Aufgabe wird in einem umfassenden PDF erklärt und mit Links zu Tutorials unterfüttert. Auch hast Du während der Umsetzung immer die Möglichkeit Fragen zu stellen und Zwischenstände zu schicken. Denn auch hier gilt: Du sollst durch den Test schon etwas lernen und dazu gehört auch immer die Chance nachzufragen!

  Stipendienprogramm  

Wie sieht das Stipendienprogramm aus?

Wir als Bildungseinrichtung vergeben jedes Jahr mindestens ein Teilstipendium. Dieses umfasst die Prüfungsgebühren in Höhe von 3000€. Wir entscheiden von Jahr zu Jahr, für welchen Fachbereich dieses Teilstipendium vergeben wird und wer es erhält. Bei der Entscheidung spielt nicht nur die fachliche Kompetenz eine Rolle, sondern auch der soziale Background fließt mit ein. Das heißt, dass wir auch schauen, für wen diese Unterstützung vielleicht auch die nötige und somit entscheidende Unterstützung ist, um an der gewählten Ausbildung teilzunehmen.

Wie kann ich mich dafür bewerben?

Um mit in den Topf der Bewerber/innen für eins der Teilstipendien zu kommen, muss der Bewerbung ein separates Motivationsschreiben beigelegt werden. Dieses muss anschaulich schildern, warum Du denkst, dass genau Du diese Unterstützung verdient bzw. nötig hast, um bei uns teilzunehmen.

Bis wann kann ich mich dafür bewerben?

Um für die Vergabe eines Teilstipendiums in Frage zu kommen, muss die komplette Bewerbung inkl. des separaten Motivationsschreiben bis zum 30.06. eines jeden Jahres uns vorliegen. Alle danach eintreffenden Bewerbungen werden für die Vergabe des Teilstipendiums nicht berücksichtigt.

  Finanzierung  

Warum kostet die S4G Geld?

Private Bildung kostet Geld. Dafür kann man aber auch mehr erwarten. In unserem Fall merkt man das bereits bei der Ausstattung. So erwarten unsere Teilnehmer komplett ausgestattete Schulungsräume mit PC-Arbeitsplätzen und lizenzierter Software. Unseren Schülern/innen stehen darüber hinaus Grafiktabletts, eine umfassende Bibliothek sowie Mediathek zur freien Verfügung. Unsere eingesetzten Dozenten/innen kommen direkt aus der Industrie und kommen teilweise aus ganz Deutschland bzw. Europa.

Diese ideale Lernumgebung ist nicht ohne finanziellen Aufwand umsetzbar. Daher entstehen für jede/n Teilnehmer/in Kosten. Doch haben wir die Gebühren hart kalkuliert, um die Ausbildung für jeden finanzierbar zu gestalten. Wir sind die günstigste private Bildungseinrichtung zum Thema Games im deutschsprachigen Raum – Und das ohne Abstriche im Lehrplan, bei den eingesetzten Fachdozenten/innen und der oben beschriebenen Ausstattung.

Was hat es mit den drei Gebührenmodellen auf sich?

Mit den drei Optionen für die monatliche Zahlweise wollen wir unseren Teilnehmern/innen mehrere Wege bieten die anfallenden Gebühren zu begleichen. Du kannst neben der Standardvariante von 24 Monatsraten a 600,- € zwei weitere Optionen wählen. Modell 1 (30 Raten a 500,- €) sowie Modell 2 (36 Raten a 450,- €) senken jeweils deine monatliche Belastung, verlängert aber im Gegenzug die Rückzahldauer um einige Monate zu leicht erhöhten Konditionen.

Zusätzlich, sozusagen als vierte Option, besteht die Möglichkeit die Gebühren in 4 Semesterraten a 3500,- € zu begleichen. Bei dieser Variante profitiert man sogar von einem kleinen Nachlass von 100,- € pro Semester, wie die nebenstehende Grafik veranschaulicht. Somit bieten wir jedem eine Variante, die am besten passt und realisierbar ist.

Übersicht der Gebühren in einer Grafik

  Förderung  

Schüler-Bafög

Da unsere Teilnehmer/innen den offiziellen Schülerstatus für die Dauer der Ausbildung haben, besteht die Möglichkeit Schüler-BAföG zu beantragen. Dies hat im Gegensatz zum klassischen Studenten-BAföG den großen Vorteil, dass es sich nicht um ein Darlehen handelt und somit nicht zurückgezahlt werden muss. Jeder Cent den man bekommt, ist somit „geschenkt“ und sollte dankend angenommen werden. Der mögliche Höchstsatz liegt aktuell bei über 600,- €. Die einem zustehende Förderhöhe ist natürlich von privaten Eckdaten (Wurde bereits eine Ausbildung absolviert? Noch wohnhaft bei Eltern? etc.) abhängig und lässt sich mit einem BAföG-Rechner unter www.bafoeg-rechner.de vorab bereits grob errechnen.

KfW-Bildungskredit

Zusätzlich steht unseren Teilnehmern/innen die Option einen KfW-Bildungskredit zu beantragen zur Verfügung. Dieser glänzt mit sehr fairem Zinssatz und Rückzahlmodalitäten. Diese Förderung durch das Bildungskredit-Programm erfolgt unabhängig vom BAföG. Das Programm ist eine zusätzliche Hilfe für Auszubildende in besonderen Lagen und kann daher auch zusätzlich zum Schüler-BAföG in Anspruch genommen werden. Den Bildungskredit bekommt JEDER bewilligt. Einzige Voraussetzung ist die deutsche Staatsbürgerschaft. Auf diesem Weg lässt sich die Ausbildung über die komplette Laufzeit finanzieren und das zu fairen Konditionen. Hier geht es direkt zur Info-Hotline und hier zum Antrag.

 

  • Kreditvolumen von 1.000,- € bis zu 7.200,- € möglich
  • wahlweise bis zu 24 Monatsraten in Höhe von 100,- €, 200,- € oder 300,- €
  • auf Wunsch Einmalzahlung von bis zu 3.600,- € für ausbildungsbezogene Aufwendungen
  • günstiger Zinssatz durch Bundesgarantie i.H.v. 0,72% effektiver Jahreszins (Stand: 11/19)
  • keine versteckten Kosten
  • einkommens- und elternunabhängig
  • einfache Antragstellung im Internet
  • Förderung auch von Zweit- und Folgeausbildungen
  • keine Leistungsnachweise nach der Bewilligung erforderlich
  • kostenfreie Kündigung jederzeit zum Monatsende möglich
  • Rückzahlung beginnt erst vier Jahre nach Auszahlung der ersten Rate
  • niedrige monatliche Rückzahlungsrate in Höhe von 120,- €
  • außerordentliche Rückzahlungen jederzeit und in beliebiger Höhe kostenfrei möglich
Bildungsgutschein über das Jobcenter

Neben unserer staatlichen Anerkennung als Berufsfachschule sind wir zusätzlich zertifiziert nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung). Somit werden unsere drei Ausbildungen in der Datenbank (KURSNET) der Bundesagentur für Arbeit als Umschulungen geführt und können über einen Bildungsgutschein komplett gefördert werden. Dies gilt nur für den zweiten Bildungsweg. Das heißt, man muss bereits einen Berufsabschluss besitzen, den man aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr ausführen kann. In dem Fall ist die Agentur für Arbeit bemüht, die Person durch eine Umschulung wieder für den Arbeitsmarkt fit zu machen. In dem Fall übernimmt die Bundesagentur für Arbeit jegliche Kosten der Ausbildung und zahlt parallel die Bezüge für die Dauer der Ausbildung in voller Höhe weiter. Dieses Modell könnte für Dich in Frage kommen? Dann wende Dich direkt an deine/n Sachbearbeiter/in um mehr zu erfahren.

Gibt es staatliche Zuschüsse (Wohngeld)?

Solltest Du aufgrund von privaten Gegebenheiten keinen Anspruch auf Schüler-BAföG haben, besteht alternativ die Möglichkeit, Wohngeld zu beantragen. Auch gibt es die Option Wohngeld zusätzlich zum Schüler-BAföG zu erhalten. Weitere Informationen erhält man bei seinem zuständigen Berliner Bürgeramt.

  Unterkunft in Berlin  

Unterkunft für einen kurzen Aufenthalt

Du planst einen Besuch z.B. zu unserem Tag der offenen Tür oder nimmst an unserem einwöchigen Schnupperkurs teil? In beiden Fällen können wir das All-in Hostel direkt bei uns auf dem Gelände empfehlen. Es bietet mit 500 Betten (von Einzel- und Doppelzimmer bis hin zu Gruppenräumen) ausreichend Platz, die Preise sind fair und mit nur 100 Meter zu uns ist die Entfernung unschlagbar.

Hinweis: Zurzeit ist das All-in Hostel aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation auf unbestimmte Zeit geschlossen. Wir empfehlen eine Alternative, wie beispielsweise ein Urbanbnb oder Airbnb, zu buchen.  

Allgemeines zur Wohnsituation
Wer eine Ausbildung bei uns absolvieren möchte und nicht aus Berlin oder dem verkehrstechnisch gut angebundenen Umland kommt, steht natürlich vor der Herausforderung eine bezahlbare Unterkunft für diesen Zeitraum zu finden. Und wie jeder weiß, ist Berlin nicht mehr die günstige Großstadt, die sie noch vor einigen Jahren war. Trotzdem ist es nicht aussichtslos, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wichtig ist nur rechtzeitig die Suche danach zu beginnen und sich nicht nur auf den innerstädtischen Bereich zu konzentrieren. Das Nahverkehrsnetz in Berlin ist bis in die “letzte Ecke” ausgebaut und Bahnen, Busse oder Trams fahren fast rund um die Uhr.
Tipps und Anlaufstellen zum WGs finden

Da uns die Frage öfter gestellt wird: Wir sind eine kleine Spezialschule und haben somit leider kein eigenes Internat oder Wohnheim welches wir unseren Teilnehmern/innen anbieten können. Aber wir pflegen eine eigene Gruppe bei Facebook und LinkedIn in der neben unseren Lehrkräften und Freunden aus der Industrie auch ehemalige, aktuelle sowie zukünftige Schüler/innen aktiv sind. Dort dürfen Suchanfragen zu WG-Zimmern und -Gründungen gepostet werden. Hier finden sich auch des Öfteren Schüler/innen zu Neugründungen von “S4G WGs” zusammen.

Ansonsten empfehlen wir die üblichen Anlaufstellen im Internet, die man regelmäßig besuchen sollte. Hier eine kleine Auswahl:

www.wg-gesucht.de
www.urbanbnb.de

Starte jetzt deine Karriere

Das Ausbildungsprogramm startet jeweils jährlich zum Wintersemester im Oktober. Die Gesamtdauer der Ausbildung beträgt zwei Jahre (4 Semester) in Vollzeit. Eine Bewerbung ist ab sofort für den nächsten Starttermin möglich.

So bewirbst Du Dich:

Schreibe eine E-Mail mit einem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Arbeitsproben an bewerbung@school4games.net.

Förderung & Finanzierung

Mit dem Status als staatlich anerkannte Schule profitieren unsere Teilnehmer/innen von diversen Förderungs- und Finanzierungsmodellen.

Schnupperkurs

Probiere Dich aus und bekomme einen spannenden Einblick in unsere Ausbildungen sowie die Games-Industrie in diesem einwöchigen Workshop.

Semesterprojekte

Drei Projekte während der zweijährigen Ausbildungen in übergreifenden Teams bereiten unsere Teilnehmer/innen perfekt auf einen Job vor.

Termine

Du willst uns persönlich kennenlernen? Beim Tag der offenen Tür, auf diversen Bildungsmessen und beim Schnupperkurs hast Du die Gelegenheit dazu.

Kontakt

+49 (0)30 965 952 44
info@school4games.net
Grünberger Straße 54,
10245 Berlin

Kontakt

S4G School for Games GmbH

Staatlich anerkannte Ergänzungsschule

Grünberger Straße 54
10245 Berlin

Tel: +49 (0)30 965 952 44
Mail: info@school4games.net

Mitglied im

Zur Webseite vom game Verband gelangen

AZAV zertifiziert

Zur Webseite von proCum Cert gelangen