Game Engineering

Dein Weg in die technische Umsetzung von Games.

Du interessierst Dich besonders für die Programmierung sowie technische Umsetzung von digitalen Spielen und hast Dich bereits selbst darin ausprobiert? Daher sind Dir Script- und Programmiersprachen sowie Game Engines ein Begriff und Du hast keine Scheu diese anzuwenden? Dann ist unser Game Engineering Programm genau das Richtige für Dich.

Diese zweijährige Vollzeitausbildung wurde speziell für alle an Technik und an der Programmierung interessierten Berufseinsteiger/innen und Branchenwechsler/innen entwickelt, die professionell als Spieleprogrammierer/in, Engine-Developer/in oder Frontend-Entwickler/in tätig werden wollen. Zu den vielfältigen Aufgaben im Job zählen u.a. die technische Umsetzung der Spielideen und -mechaniken sowie Features, das Einbinden von 2D- und 3D-Grafiken in Game Engines, aber auch die (Weiter-)Entwicklung von Tools.

Diese Punkte spielen somit auch in der Ausbildung eine entscheidende Rolle. Du hauchst den Grafikobjekten und virtuellen Welten sinngemäß Leben ein. Deshalb ist ein umfassender Einblick in die technologischen, aber auch grafischen und konzeptionellen Bereiche ein fester Bestandteil dieser Ausbildung.

Du trainierst regelmäßig unter Anleitung von Profis aus der Industrie den Umgang mit Tools, Game Engines und Script- wie auch Programmiersprachen, die für die Entwicklung von Games genutzt werden. Dazu zählen zum Beispiel C#, C++ oder Blueprints, Versionskontrollsysteme als auch Game Engines wie Unity, Godot und Unreal.

Während der Projektarbeit im ersten, zweiten und dritten Semester kannst Du das Erlernte direkt in authentischer Entwicklungsumgebung anwenden und bist zuständig für die technische Umsetzung. Um allen Schülern/innen ein direktes Sprungbrett in die Industrie zu bieten, ist im vierten Semester ein mehrwöchiges Pflichtpraktikum Teil des Lehrplans.

Start jeweils zum
Wintersemester im Oktober.

Eine Gesamtdauer von zwei Jahren
(4 Semester)

Vollzeit Betreuung
von
Montag – Freitag

Ein mehrwöchiges Praktikum im
4. Semester

Grafik Ausbildungsablauf Game Engineering

  Inhalte  

%

Engineering

Code Design & Review
Dokumentation
Asset Management
Programmierung
Einführung in C#
Game Engines
Code Patterns
Strukturen & Algorithmen
HTML & CSS
Features & Libraries
PHP & Datenbanken
Netzwerkprogrammierung
Frontend Development
Backend Programmierung
GE-Spezialisierung
Praktikum
Projektarbeit
GE-Konsultationen

%

Kompetenz

Kompetenztraining
Interaction Design
Business Englisch
Mathematik für Games
Physik für Games
Medienkompetenz
Selbstmanagement
Zeitmanagement
Kommunikation
Teamwork
Konfliktmanagement
Methodenkompetenz
Bewerbungstraining
Abschlussarbeit
Abschlussprüfung

%

Development

Business & Industrie
Game Analyse
Game Production
Game Design
Level Design
Dokumentation

%

Graphics

Graphic Design
Web Design
Concept Art & Design
3D Modeling
Texturing
3D Animation

  Software & Sprachen  

Zur Webseite von Unity gelangen

Die Unity Engine zählt zu den beliebtesten Game Engines in unserer Industrie. Sie hat in den letzten Jahren extrem an Popularität hinzugewonnen. Mit ihr entstehen Games für PC, jegliche Spielkonsolenmobile Geräte sowie für den Webbrowser.

Zur Webseite von Godot gelangen

Godot ist die aktuell populärste Open-Source-Engine. Mit ihrer vorbildlich objektorientierten Architektur ist sie ein außergewöhnlich lehrreiches Profi-Tool und Vorreiter einer neuen Generation von Engines.

Zur Webseite von Unreal Engine gelangen

Die Unreal Engine von Epic Games ist die führende Spiel-Engine für die Entwicklung von Konsolen- und Computerspielen. Seit der ersten Veröffentlichung 1998 ist sie die Basis für viele Spiele auf diversen Betriebssystemen und Konsolen.

Zur Webseite von Visual Studio gelangen

Visual Studio ist der Goldstandard bei den IDEs. Kein vergleichbares Tool kann auf eine so erfolgreiche Geschichte zurückblicken, und auch heute kommen nur sehr wenige an die Funktionsvielfalt heran.

Zur Webseite von TortoiseHg gelangen

TortoiseHg ist der populärste Client für das Versionskontrollsystem Mercurial. Mit diesen beiden Produkten lassen sich große Datenmengen von vielen Leuten parallel sicher und nachvollziehbar bearbeiten.

Zur Webseite von merurial gelangen

Mercurial ist neben Git das populärste Open Source Versionskontrollsystem. Durch den vereinfachten Workflow bildet es die ideale Grundlage um die Konzepte der verteilten Versionskontrolle zu lernen und anzuwenden.

Zur Webseite von Google Drive gelangen

Google Drive ist ein Service von Google, der Benutzern das Speichern von Dokumenten in der Cloud, das Teilen von Dateien und das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten ermöglicht. Und genau deshalb ist es ideal für Projektarbeit in Teams.

Programmiersprache C#

C# ist die mit Abstand vielseitigste Programmiersprache in der Spieleentwicklung. Die ursprünglich statisch typisierte objektorientierte Sprache hat mittlerweile u.a. auch type inference, funktionale und dynamisch typisierte Features.

Programmiersprache C++

C++ ist die meistverwendete Sprache mit direktem Speicherzugriff. Anders als Sprachen wie C#, Python oder JavaScript verwaltet sie Speicherzugriffe selbst und erlaubt dadurch eine viel feinere Kontrolle über die Performance eines Spiels.

  Dozenten/innen  

Porträt von dem Dozenten Lars Kokemohr
Lars Kokemohr

Fachbereichsleiter,
S4G School for Games

Game Engineering

Porträt von dem Dozenten Chris Krebs
Christian Krebs

Technical Director, it Matters Games
Game Programming Dozent

Porträt von dem Dozenten Friedrich Wessel
Friedrich Wessel

Senior Software Developer, InnoGames
Programming & Unity Engine Dozent

Porträt von dem Dozenten Rico Nemetz
Rico Nemetz

Producer & Developer, PainDevs
Programming & Unreal Engine Dozent

Porträt von der Dozentin Ina Lesser
Ina Lesser

Head of HR, remote control productions
Bewerbungstrainerin

Porträt von dem Dozenten Daniel Dumont
Daniel Dumont

Creative Director,
Gaming Minds Studios
Balancing Dozent

Porträt von der Dozentin Kristina S.
Kristina S.

Englisch Lehrerin, Freelance
Business Englisch Dozentin

Porträt von dem Dozenten Stefan Dettmering
Stefan Dettmering

Managing Director, BXDXO
Games Marketing Dozent

  Showcase Schülerprojekte  

Projektcover von dem Wave Shooter Dread End
Projektcover von dem Dungeon-crawler Puzzle Game Creeps
Projektcover von dem Puzzle Game Echoes of Etrya
Projektcover von dem Local Multiplayer Game

Die Projektarbeit, in der unsere Schüler/innen eigene Games entwickeln, ist ein fester Bestandteil der Ausbildung. Sie wird in fachübergreifenden Teams durchgeführt und dient dazu, das Erlernte direkt praktisch anzuwenden. So lernt man unter Anleitung erstmals nach Industriestandards ein Projekt von der Idee zu einer spielbaren Version zu bringen.

Ziel der Berufsausbildung ist der direkte Einstieg unserer Absolventen/innen in eine Junior-Position z.B. als Backend-Programmierer/in oder Frontend-Entwickler/in bei einem deutschen oder internationalen Entwicklerstudio. Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung bist Du in der Lage, nach aktuellen Produktionsstandards Games mit zu entwickeln

  Wo sind unsere Alumni jetzt  

Zur Webseite von Airborn Studios gelangen
Zur Webseite von Toadman Interactive gelangen
Point Blank Games
Zur Webseite von karakter gelangen
Zur Webseite von ByteRockers Games gelangen
Zur Webseite von Studio Gobo gelangen
Zur Webseite von Softgames gelangen
Zur Webseite von Game Art Brain gelangen
Zur Webseite von YAGER gelangen
Zur Webseite von Thoughtfish gelangen
Zur Webseite von Stratosphere Games gelangen
Zur Webseite von Kolibri Games gelangen
Zur Webseite von TaleWorlds Entertainment gelangen
Zur Webseite von Mad About Pandas gelangen
Zur Webseite von Jo-Mei Games gelangen
Zur Webseite von it Matters Games gelangen
Zur Webseite von Sandbox Interactive gelangen
Zur Webseite von KING Art Games gelangen
Zur Webseite von Upjers gelangen
Candy Valley Network Logo
Zur Webseite von Ubisoft gelangen
Zur Webseite von Megagon Industries gelangen
Zur Webseite von King gelangen
Zur Webseite von Deck13 gelangen

… und viele mehr!

“Die s4G ist der erste Schritt zu einer Karriere in der Games Branche”

Kevin Agwaze
Game Programmer, Studio Gobo

“Die S4G zeichnet sich meiner Meinung nach durch den starken Fokus auf die Nähe zur Industrie aus.”

Marcel Usslar
Unity Developer, Kolibri Games

Starte jetzt deine Karriere

Unsere drei Ausbildungsprogramme startet jeweils jährlich im Oktober. 

Eine Bewerbung ist ab sofort für den nächsten Starttermin möglich. Klicke hier!

Förderung & Finanzierung

Durch den Status einer staatlich anerkannte Bildungseinrichtung gelten für unsere Auszubildenden diverse Förderungs- und Finanzierungsoptionen.

Unser Schnupperkurs

Nimm an unserem einwöchigen Workshop teil und bekomme einen spannenden Einblick in die S4G und  lerne Software direkt von Profis aus der Games-Industrie.

Semesterprojekte

Drei Projekte während der zweijährigen Ausbildung in übergreifenden Teams bereiten unsere Auszubildenden perfekt auf einen Job in der Industrie vor.

Termine

Du willst uns persönlich kennenlernen? Zum Tag der offenen Tür sowie im Schnupperkurs an einem der beiden Standorte oder aber auf diversen Messen hast Du die Gelegenheit dazu.

Kontakt

S4G School for Games GmbH
Staatlich anerkannte Ergänzungsschule

Standort Berlin
Grünberger Straße 54, 10245 Berlin

Tel: +49 (0)30 965 952 44
berlin@school4games.net

Standort Hamburg
RCADIA, Oberer Landweg 27-29, 21033 Hamburg

Tel: +49 (0)40 537 987 020
hamburg@school4games.net

Mitglied im

Zur Webseite vom game Verband gelangen

AZAV zertifiziert

Zur Webseite von proCum Cert gelangen