Game Graphics

Dein Weg als Game Artist in die grafische Gestaltung von Games.

Du zeichnest gern und hast eigentlich immer und überall einen Block dabei? 2D- und 3D-Grafikprogramme und deren Möglichkeiten faszinieren Dich und Du hast das eine oder andere bereits ausprobiert? Ein Grafiktablett gehört bereits zu Deiner Ausstattung, um digital besser arbeiten zu können? Solltest Du einen Teil der Fragen mit einem definitiven „Ja!“ beantworten können, bist Du bei dieser Ausbildung absolut richtig! 

Unser Programm Game Graphics wurde speziell für alle künstlerisch begabten und grafisch interessierten Berufseinsteiger/innen und Branchenwechsler/innen entwickelt, die sich bereits hobbymäßig in dem Bereich wohlfühlen und in Zukunft professionell als 2D- oder 3D-Artist in der Games-Industrie tätig werden wollen.

In der zweijährigen Vollzeitausbildung erhältst Du einen praxisnahen Einblick in die verschiedenen Rollen und Aufgabenbereiche eines Game Artist. Dabei lernst Du alle handwerklichen und kreativen Herausforderungen und deren erfolgreiche Umsetzung kennen. Als angehende/r 2D- oder 3D-Spielegrafiker/in bist Du u.a. dafür verantwortlich die Spielidee, die Welt und Charaktere sowie das Interface gemäß den Vorgaben und technischen Bedingungen visuell umzusetzen. Dies geschieht vorrangig direkt am Computer mit entsprechender Hard- und Software. Aus diesem Grund trainieren wir in der Ausbildung regelmäßig den sicheren Umgang mit gängigen Programmen und Tools wie 3DS Max, Maya, Mudbox, Blender, Substance Painter und Photoshop usw.

Darüber hinaus wird die Beobachtungsgabe und das räumliche Vorstellungsvermögen geschult sowie Wissen in den bildenden Künsten vermittelt. Anatomie, Perspektive, Farb- und Formlehre sind Voraussetzung für die Erstellung jeglicher digitaler Grafiken und ein wichtiger Bestandteil der zwei Jahre.

Während der Projektarbeit im ersten, zweiten und dritten Semester kannst Du das Erlernte direkt in authentischer Entwicklungsumgebung anwenden und bist für die Umsetzung jeglicher 2D- oder 3D-Grafiken zuständig. Um allen Schüler/innen ein direktes Sprungbrett in die Industrie zu bieten, ist im vierten Semester ein mehrwöchiges Pflichtpraktikum Teil des Lehrplans.

Start jeweils zum Wintersemester im Oktober.

Eine Gesamtdauer von zwei Jahren
(4 Semester)

Vollzeit Betreuung
von
Montag – Freitag

Ein mehrwöchiges Praktikum im
4. Semester

Grafik Ausbildungsablauf Game Graphics

  Schwerpunkte  

Damit Du Dich auf den Bedarf der Games-Branche noch besser vorbereiten kannst, bieten wir die Möglichkeit sich im Laufe der Game Graphics Ausbildung auf einen von zwei Schwerpunkten zu spezialisieren. Dies beginnt im Lehrplan ab dem 3. Semester durch spezielle Kurse, doch kannst Du bereits vorab in der Projektarbeit in eine der folgenden zwei Rollen Dich ausprobieren und Erfahrung sammeln.

2D Art

Du fühlst Dich am wohlsten mit dem Erstellen von zweidimensionalen Grafiken. Dazu gehören z.B. Interface Designs, Texturen aber auch die Umsetzung von Charakter Designs oder Concept Art. Dann übernimm entsprechende Aufgaben bereits in den Semesterprojekten und erweitere dein Spezialwissen in den Kursen zu diesem Schwerpunkt.

3D Art

Du kamst bereits mit dem Ziel, 3D Artist zu werden, zu uns oder hast innerhalb des ersten Semesters deine Leidenschaft für den 3D Bereich entdeckt? Dann forme deine Fähigkeiten weiter innerhalb der Semesterprojekte und nutze die Vertiefungskurse um dein Wissen in der 3D Visualisierung auszubauen.

2D Art

Du fühlst Dich am wohlsten mit dem Erstellen von
zweidimensionalen Grafiken. Dazu gehören z.B. Interface Designs,
Texturen aber auch die Umsetzung von Charakter Designs oder
Concept Art. Dann übernimm entsprechende Aufgaben bereits
in den Semesterprojekten und erweitere dein Spezialwissen
in den Kursen zu diesem Schwerpunkt.

3D Art

Du kamst bereits mit dem Ziel, 3D Artist zu werden,
zu uns oder hast innerhalb des ersten Semesters deine
Leidenschaft für den 3D Bereich entdeckt? Dann forme deine
Fähigkeiten weiter innerhalb der Semesterprojekte und nutze die
Vertiefungskurse um dein Wissen in der 3D Visualisierung auszubauen.

  Inhalte  

%

Graphics

Graphic Design
Web Design
Concept Art & Design
Character Design
Fine Arts
Anatomie
Farbe
Komposition
Licht & Schatten
Live Drawing
Sculpting
Digital Painting
3D Modeling
Texturing
3D Animation
Art Spezialisierung
Praktikum
Projektarbeit
Art-Konsultationen

%

Kompetenz

Kompetenztraining
Interaction Design
Business Englisch
Mathematik für Games
Physik für Games
Medienkompetenz
Selbstmanagement
Zeitmanagement
Kommunikation
Teamwork
Konfliktmanagement
Methodenkompetenz
Bewerbungstraining
Abschlussarbeit
Abschlussprüfung

%

Development

Game Business
Game Analyse
Game Production
Game Design
Level Design
Interface Design
Dokumentation

%

Engineering

Asset Management
Game Programming
HTML & CSS
Game Engines

  Software  

Photoshop ist der Platzhirsch unter den Bildbearbeitungsprogrammen. Bei Fotografen, Web Designern und in Werbeagenturen hat es sich als Industriestandard durchgesetzt. Aber auch in der Games-Industrie ist es die Referenz für 2D-Grafik.
Zur Webseite von Blender gelangen

Als kostenloses 3D-Programm beherrscht Blender ebenfalls das Modellieren, Texturieren und Animieren. Seit Version 2.8 ist es deutlich bedienerfreundlicher und hat somit stark an Popularität hinzugewonnen. Ideal für erste Gehversuche in 3D.

Zur Webseite von Substance Painter gelangen

Substance Painter von Adobe schlägt in die gleiche Kerbe wie Mudbox und ist ein mächtiges Tool für das Erstellen von realistischen Strukturen und Materialien. Dies passiert durch Zeichnen in Echtzeit auf den Oberflächen von 3D-Objekten.

Zur Webseite von 3ds max gelangen

3DS Max von Autodesk ist ein weit verbreitetes Programm für 3D-Modeling und Animation. Die Software wird neben der Erstellung von 3D-Content für Games auch in den Bereichen Film, Werbung, Comic und Industrie-Visualisierung eingesetzt. 

Zur Webseite von Mudbox gelangen

Mudbox ist ein Sculpting Tool, das ebenfalls zu Autodesk gehört und deren 3D-Software Portfolio abrundet. Es wird vorrangig für die Erstellung von organischen 3D-Modellen verwendet, da es realistische Strukturen bei Charakteren ermöglicht.

Zur Webseite von Maya gelangen

Ebenfalls von Autodesk und eines der bekanntesten und meist genutzten Programme im Bereich 3D-Modellierung, Animation und Rendering ist die Software Maya. Viele große Spieleentwickler wie auch Animationsstudios wie Pixar setzen darauf.

  Dozenten/innen  

Porträt von dem Dozenten Jens Kortboyer
Jens Kortboyer

Lead Artist & CEO, it Matters Games
Fachbereichsleiter Game Graphics

Porträt von dem Dozenten Nebil Abugandir
Nebil Abdulgadir

2D Artist, Freelancer
Fine- & Concept Art Dozent

Porträt von dem Dozenten Gil Salvado
Gil Salvado

Senior 3D Artist, TML Studios
3D Modeling & Texturing Dozent

Porträt von dem Dozenten Dominik Lüdtke
Dominik Lüdtke

Game Artist, Freelance
3D Modeling & Texturing Dozent

Porträt von der Dozentin Annika Maar
Annika Maar

Illustrator & 2D Artist, Freelance
Concept Art & Illustration Dozentin

Porträt von dem Dozenten Guido Neumann
Guido Neumann

Senior Technical Artist, Gaming Minds
Rigging & Animation Dozent

Porträt von dem Dozenten Nils Malte Carstens
Nils-Malte Carstens

Freelance Art Director, KARAKTER
Portfolio Review & Rendering Dozent

Porträt von dem Dozenten Stefan Dettmering
Stefan Dettmering

Managing Director, BXDXO
Games Marketing Dozent

Porträt von dem Dozenten Sascha Henrichs
Sascha Henrichs

Founder, Giant Gun Games
3D Modeling & Texturing Dozent

Porträt von dem Dozenten Adrian Wilkins
Adrian Wilkins

Concept Artist, KARAKTER
Anatomie & Character Design Dozent

Porträt von dem Dozenten Tobias Mannewitz
Tobias Mannewitz

Creative Director, KARAKTER
Concept Art & Art Direction Dozent

Porträt von der Dozentin Kristina Saborio
Kristina Saborio

Englisch Lehrerin, Freelance
Business Englisch Dozentin

Porträt von der Dozentin Ina Lesser
Ina Lesser

Head of HR, remote control productions
Bewerbungstrainerin

Porträt von dem Dozenten Philip Unger
Philip Unger

Senior Technical, Klang Games
Tech Art Dozent

Porträt von dem Dozenten Chris Dreher
Chris Dreher

Art Director, Chimera Entertainment
Design- & Gestaltungsgrundlagen Dozent

  Showcase Schülerprojekte  

Projektcover von dem Wave Shooter Dread End
Projektcover von dem Dungeon-crawler Puzzle Game Creeps
Projektcover von dem Puzzle Game Echoes of Etrya
Projektcover von dem Local Multiplayer Game

Die Projektarbeit, in der unsere Schüler/innen eigene Games entwickeln, ist ein fester Bestandteil der Ausbildung. Sie wird in fachübergreifenden Teams durchgeführt und dient dazu, das Erlernte direkt praktisch anzuwenden. So lernt man unter Anleitung erstmals nach Industriestandards ein Projekt von der Idee zu einer spielbaren Version zu bringen.

Ziel der Berufsausbildung ist der direkte Einstieg unserer Absolventen/innen in eine Junior-Position z.B. als Concept Artist, UI/UX Artist, Web Designer/in oder 2D/3D Artist bei einem deutschen oder internationalen Entwicklerstudio. Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung bist Du in der Lage, hochwertige 2D- und 3D-Grafik-Assets nach Industriestandards in vorgegebener Zeit zu entwickeln.

  Wo sind unsere Alumni jetzt  

Zur Webseite von Airborn Studios gelangen
Zur Webseite von Toadman Interactive gelangen
Experimental Game
Zur Webseite von karakter gelangen
Zur Webseite von ByteRockers Games gelangen
Zur Webseite von Studio Gobo gelangen
Zur Webseite von Softgames gelangen
Zur Webseite von Game Art Brain gelangen
Zur Webseite von YAGER gelangen
Zur Webseite von Thoughtfish gelangen
Zur Webseite von Stratosphere Games gelangen
Zur Webseite von Kolibri Games gelangen
Zur Webseite von TaleWorlds Entertainment gelangen
Zur Webseite von Mad About Pandas gelangen
Zur Webseite von Jo-Mei Games gelangen
Zur Webseite von it Matters Games gelangen
Zur Webseite von Sandbox Interactive gelangen
Zur Webseite von KING Art Games gelangen
Zur Webseite von Upjers gelangen
Candy Valley Network Logo
Zur Webseite von Ubisoft gelangen
Zur Webseite von Megagon Industries gelangen
Zur Webseite von King gelangen
Zur Webseite von Deck13 gelangen

… und viele mehr!

“Mit der S4G war es mir möglich meine Hobbys im Beruf zu vereinen und sowohl fachlich als auch persönlich über mich hinaus zu wachsen.”

Noah Carev
Art Generalist, Megagon Industries

“Im Herzen war ich schon immer dafür bestimmt an Games zu arbeiten und in der S4G habe ich meinen Weg gefunden in die Branche einzusteigen.”

Maik Eisermann
2D Regular Artist, King

Starte jetzt deine Karriere

Das Ausbildungsprogramm startet jeweils jährlich zum Wintersemester im Oktober. Die Gesamtdauer der Ausbildung beträgt zwei Jahre (4 Semester) in Vollzeit. Eine Bewerbung ist ab sofort für den nächsten Starttermin möglich.

So bewirbst Du Dich:

Schreibe eine E-Mail mit einem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Arbeitsproben an bewerbung@school4games.net.

Förderung & Finanzierung

Mit dem Status als staatlich anerkannte Schule profitieren unsere Teilnehmer/innen von diversen Förderungs- und Finanzierungsmodellen.

Schnupperkurs

Probiere Dich aus und bekomme einen spannenden Einblick in unsere Ausbildungen sowie die Games-Industrie in diesem einwöchigen Workshop.

Semesterprojekte

Drei Projekte während der zweijährigen Ausbildungen in übergreifenden Teams bereiten unsere Teilnehmer/innen perfekt auf einen Job vor.

Termine

Du willst uns persönlich kennenlernen? Beim Tag der offenen Tür, auf diversen Bildungsmessen und beim Schnupperkurs hast Du die Gelegenheit dazu.

Kontakt

+49 (0)30 965 952 44
info@school4games.net
Grünberger Straße 54,
10245 Berlin

Kontakt

S4G School for Games GmbH

Staatlich anerkannte Ergänzungsschule

Grünberger Straße 54
10245 Berlin

Tel: +49 (0)30 965 952 44
Mail: info@school4games.net

Mitglied im

Zur Webseite vom game Verband gelangen

AZAV zertifiziert

Zur Webseite von proCum Cert gelangen